Donnerstag, Juli 28, 2005

"Fäkalsprache" inder Bibel

Da die Diskussion um Fäkalsprache in der Volxbibel gerade etwas weniger wird, hier mal ein paar Textstellen, mit "Fäkalausdrücken", die sogar in der Elbefelder vorkommen (dort aber weicher drin stehen. Im Original hebräisch und altgriechisch steht dafür aber "Kotze" beziehungsweise "Scheiße")

2. Petrus, 2,22
„Ihr kennt doch mit Sicherheit dieses Sprichwort: „Der Hund frisst noch einmal, was er eben ausgekotzt hat“, oder das andere „Auch ein gewaschenes Schwein, wälzt sich wieder in der Scheiße!“

Jesaja 4,4 „Wenn der Herr, die Scheiße der Töchter von Zion abwaschen wird und die Blutschuld Jerusalems wegnehmen durch den Geist, der richten und ein Feuer anzünden wird.“

Phil 3, 8
„.Ja ich achte alles andere als Scheiße, gegenüber der der überschwänglichen Erkenntnis Christi."

Was soll man dazu noch sagen? Lesen das die Leute nicht, die sich so über das Sch... Wort in der Volxbibel aufregen? Nun ja...

Kommentare:

Thoralf hat gesagt…

Es ist für den Inhalt belanglos, ob da "Scheiße" oder "Dreck" steht. (Mir persönlich gefällt Dreck hier besser, weil es universeller ist. Die KJV übersetzt in Phil 3,8 aber auch dung...).

Der Punkt ist vielmehr, dass durchgängig in eine sehr laxe Sprache übersetzt wird.

Ich sehe neben modernen Übersetzungen wie der "Guten Nachricht" bzw. "Hoffnung für alle" keine Notwendigkeit einer anderen Übersetzung. HOF liest sich flüssig, ist verständlich, was will man mehr? Gottes Wort offenbart sich nicht dadurch eher, daß man es in einer "genehmen" Sprache liest.

Gottes Wort ist heilig.

Josha Eisenhut hat gesagt…

Wenn man Deinem Apell folgt, dass Gottes Wort heilig ist, dann sollte man wohl auch Scheiße übersetzen, wenn es dort steht.
Übrigens, was wir in unseren Übersetzungen vorlieen haben, ist wohl nicht mehr Gottes ursprüngliches Wort, oder ? immer nur eine Annäherung. keiner von uns hat Paulus` Briefe in griechischen Majuskeln geschrieben zuhause im sekretär liegen. Wenn Du also apellierend die Hdeiligkeit des Wort Gottes ins Spiel brings, solltest Du schon definieren, was Du mit "Gottes Wort" meinst.

schrauberpack hat gesagt…

LÜ 1984 übersetzt oft mit "Unflat"..
(welch garstiges veraltetes Wort..)
..daher ist eine "unflätige" bemerkung....na ja..

Michael hat gesagt…

Statt Scheiße könnte man auch Kacke schreiben oder vielleicht menschliche Exkremente.
Letzteres halte ich für wenig hilfreich und da mir für Menschliche Fäkalien keine anderen Wörter einfallen, muss man wohl eines der ersten beiden nehmen.
Denn Scheiße mit Mist oder Dreck zu übersetzen wäre ziemlich falsch da wir Menschen (und das Mosianiesche Gesetzt) zu diesem speziellen Stoff eine spezielle Beziehung haben.
Ich möcht hier auf den Propheten verweisen (hab vergessen welcher) der sein Essen auf seiner eigenen Scheiße kochen sollte aber auf Bitten nur die Lightvariante machen musste: Kuhscheiße - im allgemeinen Sprachgebrauch: Mist!