Mittwoch, Juli 20, 2005

Kommentar von einem Mädchen, 20, die einen Text korrigiert hat.

"Dieser Brief ist echt absolute spitzenklasse!!!!
Da soll einer noch mal sagen, es wäre nicht Gottes Wille, dass diese Übersetzung geschrieben wird!!!!
Es hat mich echt total berührt und hat echt einiges auch an meinem Herzen getan!!!!
Selbst dieses Wort, trotz seiner etwas anderen Ausdrucksweise, ist so voll vom Heiligen Geist, dass es wirklich da ankommen kann, wo es ankommen soll!!!
Es trifft mitten ins Herz und es erlaubt und spornt an zu Veränderungen und Umkehr!!!
Danke, dass ich den Text lesen durfte!!!!
Das hat mich aus einer kleinen Sackgasse wieder rausgeholt oder mir zumindest Erkenntnis darüber geliefert, wo ich gerade stehe und wo ich hin soll!!!!
Alles Liebe und die besten und segensreichsten Wünsche für den Endspurt! Ich bin im Gebet dabei!!!"
Nach all der Kritik echt mal was nettes...

Kommentare:

mybeter hat gesagt…

Hey Martin, das freut mich voll, vielleicht hängst Du Dir sowas an den Spiegel, damit Du´s jeden morgen lesen kannst! Freue mich schon sehr auf die fertige Ausgaben, liebe Grüße und viel Segen ...

Martin.D[x]D.nitraM hat gesagt…

Da die Diskussion um Fäkalsprache in der Volxbibel gerade etwas wengiger wird, hier mal ein paar Textstellen, mit "Fäkalausdrücken, die sogar in der Elbefelder vorkommen" (dort aber abgeschwächt drin stehen. Im Original hebräisch und altgriechisch steht dafür aber "Kotze" beziehungsweise "Scheiße")

2. Petrus, 2,22
„Ihr kennt doch mit Sicherheit dieses Sprichwort: „Der Hund frisst noch einmal, was er eben ausgekotzt hat“, oder das andere „Auch ein gewaschenes Schwein, wälzt sich wieder in der Scheiße!“

Jesaja 4,4 „Wenn der Herr, die Scheiße der Töchter von Zion abwaschen wird und die Blutschuld Jerusalems wegnehmen durch den Geist, der richten und ein Feuer anzünden wird.“

Phil 3, 8
„.Ja ich achte alles andere als Scheiße, gegenüber der der überschwänglichen Erkenntnis Christi.“